Heizkabel - Frostschutz am Stamm

Um den Stamm eine Palme oder eines Olivenbaums tatsächlich zu temperieren und Frostschäden zu vermeiden, kann der Stamm mit einem Frostschutz Heizkabel umwickelt werden. Diese Heizkabel geben nur eine sanfte Wärme ab, die die Temperatur über dem Gefrierpunkt hält - die Frostschutz-Heizkabel werden nicht heiß. Die Kabel werden dazu um den Stamm der Pflanze gewickelt. Je geringer der Abstand zwischen den Kabelabschnitten am Stamm, desto größer die Wärmeabgabe pro Fläche. Damit die abgegebene Wärme des... mehr erfahren »

Um den Stamm eine Palme oder eines Olivenbaums tatsächlich zu temperieren und Frostschäden zu vermeiden, kann der Stamm mit einem Frostschutz Heizkabel umwickelt werden. Diese Heizkabel geben nur eine sanfte Wärme ab, die die Temperatur über dem Gefrierpunkt hält - die Frostschutz-Heizkabel werden nicht heiß. Die Kabel werden dazu um den Stamm der Pflanze gewickelt. Je geringer der Abstand zwischen den Kabelabschnitten am Stamm, desto größer die Wärmeabgabe pro Fläche. Damit die abgegebene Wärme des Kabels nicht die Umluft wärmt (und verpufft) ist es sinnvoll das Heizkabel unter wärmedämmenden Materialien anzubringen (wie Winterschutz-Wickelbänder aus Schafwolle oder Winterschutzmatten aus Jutefilz, Schafwolle oder Kokos). Die Heizkabel sind mit und ohne Temperaturregulierung erhältlich. Die Frostschutz-Heizkabel mit Thermostat schalten sich bei sinkenden Temperaturen ein und entsprechend bei steigenden Temperaturen selbstständig wieder aus. Bei Frostschutz-Heizkabeln ohne Thermostat muss das Frostschutzheizkabel manuell ein und ausgestellt werden. Die Frostschutz-Heizkabel sind in 2, 4, 6  und 15 Meter (zuzüglich 2 m Zuleitung)  Länge erhältlich. Das Heizkabel Frostschutz ist steckerfertig und gegen Spritzwasser (IP44) geschützt . Die Heizkabel Frostschutz können im Winter natürlich auch verwendet werden, um Wasserleitungen oder Dachrinnen an kritischen Stellen zu temperieren und vor dem Gefrieren zu schützen. 

ausblenden

Um den Stamm eine Palme oder eines Olivenbaums tatsächlich zu temperieren und Frostschäden zu vermeiden, kann der Stamm mit einem Frostschutz Heizkabel umwickelt werden. Diese Heizkabel geben nur... mehr erfahren »
Fenster schließen
Heizkabel - Frostschutz am Stamm

Um den Stamm eine Palme oder eines Olivenbaums tatsächlich zu temperieren und Frostschäden zu vermeiden, kann der Stamm mit einem Frostschutz Heizkabel umwickelt werden. Diese Heizkabel geben nur eine sanfte Wärme ab, die die Temperatur über dem Gefrierpunkt hält - die Frostschutz-Heizkabel werden nicht heiß. Die Kabel werden dazu um den Stamm der Pflanze gewickelt. Je geringer der Abstand zwischen den Kabelabschnitten am Stamm, desto größer die Wärmeabgabe pro Fläche. Damit die abgegebene Wärme des Kabels nicht die Umluft wärmt (und verpufft) ist es sinnvoll das Heizkabel unter wärmedämmenden Materialien anzubringen (wie Winterschutz-Wickelbänder aus Schafwolle oder Winterschutzmatten aus Jutefilz, Schafwolle oder Kokos). Die Heizkabel sind mit und ohne Temperaturregulierung erhältlich. Die Frostschutz-Heizkabel mit Thermostat schalten sich bei sinkenden Temperaturen ein und entsprechend bei steigenden Temperaturen selbstständig wieder aus. Bei Frostschutz-Heizkabeln ohne Thermostat muss das Frostschutzheizkabel manuell ein und ausgestellt werden. Die Frostschutz-Heizkabel sind in 2, 4, 6  und 15 Meter (zuzüglich 2 m Zuleitung)  Länge erhältlich. Das Heizkabel Frostschutz ist steckerfertig und gegen Spritzwasser (IP44) geschützt . Die Heizkabel Frostschutz können im Winter natürlich auch verwendet werden, um Wasserleitungen oder Dachrinnen an kritischen Stellen zu temperieren und vor dem Gefrieren zu schützen. 

Zuletzt angesehen