Stammschutz - Obstbaum, Jungbäume Stammrosen überwintern

Winterschutzmatten sind beim Überwintern von Pflanzen draußen vielfältig einzusetzen. Als Stammschutz im Winter dienen Sie auch dazu den Stamm von Obstbäumen, von Rosenstämmchen / Hochstammrosen oder von frisch gepflanzten Jungbäumen vor Spannungsrissen zu schützen. Schilfrohrmatten und Strohmatten werden als Stammschutz für Jungbäume schon lange eingesetzt. Die Schilfrohrmatten schützen in ländlichen Gebiet zudem auch gut vor Wildverbiss.... mehr erfahren »

Winterschutzmatten sind beim Überwintern von Pflanzen draußen vielfältig einzusetzen. Als Stammschutz im Winter dienen Sie auch dazu den Stamm von Obstbäumen, von Rosenstämmchen / Hochstammrosen oder von frisch gepflanzten Jungbäumen vor Spannungsrissen zu schützen. Schilfrohrmatten und Strohmatten werden als Stammschutz für Jungbäume schon lange eingesetzt. Die Schilfrohrmatten schützen in ländlichen Gebiet zudem auch gut vor Wildverbiss. Strohmatten haben eine gute Wärmedämmung. Heidekrautmatten und Farnmatten überzeugen zudem als attraktiv aussehendes Winterschutz-Material. Winterschutzmatten aus Jutefilz sind wegen ihrer weichen Textur besonders beliebt, da sie mit der Schere leicht zugeschnitten werden können und sich gut dem Stamm anschmiegen. Kokosmatten sind etwas robuster, aber auch gut zu verarbeiten. Die Hauptfunktion der Winterschutzmatten beim Überwintern besteht weniger darin den Stamm zu "wärmen" als vielmehr zu schattieren. Kräftige Wintersonne an frostigen Tagen (nach noch frostigeren Nächten) erzeugt auf dem Stamm hohe Temperaturunterschiede die zu Rissen in der Rinde führen. Diese Temperaturunterschiede werden durch die Winterschutzmatten nivelliert. Spannungsrisse, die sonst Eintrittspforten für Keime oder Schädliche sind, werden verhindert.

ausblenden

Winterschutzmatten sind beim Überwintern von Pflanzen draußen vielfältig einzusetzen. Als Stammschutz im Winter dienen Sie auch dazu den Stamm von Obstbäumen, von Rosenstämmchen / Hochstammrosen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Stammschutz - Obstbaum, Jungbäume Stammrosen überwintern

Winterschutzmatten sind beim Überwintern von Pflanzen draußen vielfältig einzusetzen. Als Stammschutz im Winter dienen Sie auch dazu den Stamm von Obstbäumen, von Rosenstämmchen / Hochstammrosen oder von frisch gepflanzten Jungbäumen vor Spannungsrissen zu schützen. Schilfrohrmatten und Strohmatten werden als Stammschutz für Jungbäume schon lange eingesetzt. Die Schilfrohrmatten schützen in ländlichen Gebiet zudem auch gut vor Wildverbiss. Strohmatten haben eine gute Wärmedämmung. Heidekrautmatten und Farnmatten überzeugen zudem als attraktiv aussehendes Winterschutz-Material. Winterschutzmatten aus Jutefilz sind wegen ihrer weichen Textur besonders beliebt, da sie mit der Schere leicht zugeschnitten werden können und sich gut dem Stamm anschmiegen. Kokosmatten sind etwas robuster, aber auch gut zu verarbeiten. Die Hauptfunktion der Winterschutzmatten beim Überwintern besteht weniger darin den Stamm zu "wärmen" als vielmehr zu schattieren. Kräftige Wintersonne an frostigen Tagen (nach noch frostigeren Nächten) erzeugt auf dem Stamm hohe Temperaturunterschiede die zu Rissen in der Rinde führen. Diese Temperaturunterschiede werden durch die Winterschutzmatten nivelliert. Spannungsrisse, die sonst Eintrittspforten für Keime oder Schädliche sind, werden verhindert.

Zuletzt angesehen