1 von 8
Winterschutz Vlieshaube Sprüche, beige Winterschutz-Vlieshaube, beige mit Spruch
Inhalt: 1 Stück
7,99 € 2,99 €
Propangas-Frostwächter Propangas-Frostwächter
Inhalt: 1 Stück
59,90 €
Elektro-Frostwächter Elektro-Frostwächter
Inhalt: 1 Stück
ab 32,90 €
Winterzelt Tropical Island XL Winterzelt Tropical Island XL (9 qm)
Inhalt: 1 Stück
409,00 € 365,00 €
Winterzelt Tropical Island L Winterzelt Tropical Island L (4,5 qm)
Inhalt: 1 Stück
339,00 € 279,00 €
Winterzelt Tropical Island M (2,7 qm) Winterzelt Tropical Island M (2,7 qm)
Inhalt: 1 Stück
229,00 € 199,00 €
Kübelpflanzen-Vlieshaube Jumbo, beige Kübelpflanzen-Vlieshaube Jumbo, beige
Inhalt: 1 Stück
ab 14,90 €
Kübelpflanzen-Vlieshaube, beige Kübelpflanzen-Vlieshaube, beige
Inhalt: 1 Stück
ab 5,49 €
Wintervlies Gewebe Meterware 17g/qm, weiß Wintervlies Gewebe Meterware 17g/qm, weiß
Grundpreis: 0,76 € / 1 lfm
ab 0,38 €
Geschenk-Jutesäckchen, grau Geschenk-Jutesäckchen, grau
Inhalt: 1 Stück
ab 2,29 €
Geschenk-Jutesäckchen Stern, grau/weiß Geschenk-Jutesäckchen Stern, grau/weiß
Inhalt: 1 Stück
ab 2,39 €
1 von 8

Rosenschutz & Kronenschutz für Pflanzen im Winter

Der Winterschutz für die Kronen besteht bei Immergrünen Pflanzen vor allem in einem Schutz gegen Verdunstung über die Blätter. Die Pflanzen können aus dem gefrorenen Boden dann kein Wasser aufnehmen. Vlies ist für Immergrüne Pflanzen ideal, denn helles, lichtdurchlässiges Vliesmaterial mindert die Verdunstung bei trockenem Frost und Wintersonne.
Der Winterschutz für die Kronen besteht bei Laub abwerfenden Pflanzen, wie Rosen im... mehr erfahren »

Der Winterschutz für die Kronen besteht bei Immergrünen Pflanzen vor allem in einem Schutz gegen Verdunstung über die Blätter. Die Pflanzen können aus dem gefrorenen Boden dann kein Wasser aufnehmen. Vlies ist für Immergrüne Pflanzen ideal, denn helles, lichtdurchlässiges Vliesmaterial mindert die Verdunstung bei trockenem Frost und Wintersonne.
Der Winterschutz für die Kronen besteht bei Laub abwerfenden Pflanzen, wie Rosen im Schutz der die Rinde vor Spannungsrissen durch Temperaturschwankungen und Austrocknung der Treibe und Knospen durch eisigen Wind und Sonne, indem die Kronen und Stämme umhüllt werden. Für Laub abwerfenden Pflanzen (Rosen und Obstgehölze) sind Vlies und Jute (ein Naturmaterial) bestens geeigneter Winterschutz, denn Lichtdurchlässigkeit ist hier nicht erforderlich. 

Kronenschutz bei Immergrünen Pflanzen im Winter

Der Winterschutz für die Pflanzenkrone besteht bei immergrünen Pflanzen vor allem in einem Schutz gegen Verdunstung über die Blätter. Immergrüne, d.h. auch im Winter belaubte Pflanzen, wie Buchsbaum, Liguster, Ilex (Stechpalme) oder Bambus und Palmen verdunsten – trotz Winterruhe- weiterhin ständig ein wenig Feuchtigkeit. Den Pflanzen wird insbesondere an trockenen, sonnigen Wintertagen Feuchtigkeit über die grünen Blätter entzogen. Ist der Boden dann gefroren, kann die Pflanze diesen Wasserverlust nicht über die Wurzeln ausgleichen. Man spricht hier von Frosttrockne oder Frosttrocknis. Frosttrocknis ist bei Kübelpflanzen sehr viel stärker das Problem, als bei Pflanzen im Beet, die meist ausreichend tief eingewurzelt sind und hier der Boden in tieferen Schichten noch nicht gefroren ist. Ein Winterschutz mit Vlies oder Jute für Immergrüne Pflanzen im Beet ist daher nur für als Kälte- und Frostempfindlich gekennzeichnete Pflanzen, für großblättrige Pflanzen, sowie für frisch eingepflanzte Pflanzen, die noch nicht richtig verwurzelt sind, notwendig.
Der Winterschutz für die Immergrünen ist daher eigentlich ein „Sonnenschutz“. Vlies verhindert die direkte Besonnung der grünen Blätter und schattiert die Pflanzen. Vlies mindert so die Verdunstung bei trockenem Frost und Wintersonne. Helles Wintervlies ist zudem lichtdurchlässig und für den Winterschutz Immergrüner Pflanzen besonders geeignet. Je heller das Vlies ist, desto besser ist seine Lichtdurchlässigkeit.
Vlies bricht zudem trockene, eisige Ostwinde, die ebenfalls eine verstärkte Verdunstung verursachen. Darüber hinaus entsteht durch das Vlies ein leichter Temperaturschutz, der aber nur bei geringen Minusgraden wirksam ist, wenn es gilt im Herbst letzte und im Frühjahr erste Blüten vor Nachtfrost zu schützen.
Vlies ist atmungsaktiv! Es bildet sich kein Schwitzwasser (wie bei Noppenfolie) unter dem Vlies, daher ist es für den Winterschutz von Pflanzenkronen optimal geeignet. Wenn die Pflanzenkronen mit Folie umhüllt werden, bildet sich eine Art Gewächshausklima mit hoher Luftfeuchtigkeit. Für die Pflanze ist das im Winter nicht förderlich. Ganz im Gegenteil – lediglich Schimmelpilze und Schädlinge, die die Pflanze schädigen können, lieben solche Feuchte und werden dadurch im Wachstum gefördert.Vlies für den Kronenschutz /Winterschutz können Sie in vielen Formen einsetzen. Vliesgewebe zum Zuschneiden erhalten Sie als Meterware in beliebigen Längen oder in verschieden großen Rechteckformen, die Sie je nach Anwendung leicht auf das benötigte Maß zuschneiden. Vliesgewebe lässt sich sehr einfach um große und sperrige Pflanzenkronen hüllen. Das Vliesgewebe wird dann anschließend mit Bändern oder Kordeln verschnürt.
Vlies erhalten Sie als Vlieshaube auch gleich fertig in Pflanzenform gebracht. Die Vlieshauben haben zudem am unteren Rand eine Zugkordel eingenäht, mit denen die Vlieshaube einfach und schnell zugezogen und an der Pflanze zu befestigen ist.
Für große oder dornige Pflanzen gibt es entsprechend große Winter XXL Formate, die Mega-Vlieshauben. Diese sehr großen Vlieshauben haben meist einen Reißverschluss über die gesamte Höhe der Vlieshaube. Die Vlieshaube kann so über/um die ganze Pflanze gelegt werden. Dann erst wird der Reißverschluss der Vlieshaube geschlossen.
Um Palmen als Immergrüne Pflanzen zu überwintern sind Spezial-Vliese aus sehr dicker Qualität, wie bei der Winter XXL Vlieshaube „Extreme“ mit einem robusten Vlies von 100g/qm, oder die Vlieshaube XXXL Mediterran zu empfehlen. Die super-große Vlieshaube Mediterran ist auch für Olivenbäume geeignet. Ein Olivenbaum ist sicherlich nicht bei Minustemperaturen durch den deutschen Winter zu bringen, aber mit den robusten Vlieshauben können leichte Minusgrade unbeschadet überstanden werden und so der Termin, bis der Olivenbaum ins Winterquartier umziehen muss, verzögert werden.

Kronenschutz bei Laub abwerfenden Pflanzen (Rosen) im Winter

Neben Vlies ist hier auch Jute, als natürliches Material sehr gut für den Winterschutz geeignet. Jute ist atmungsaktiv. Jute ist aber nicht lichtdurchlässig, doch das spielt hier für die unbelaubten Pflanzen im Winter überhaupt keine Rolle. Vlies und Jute sind gleichermaßen für den Winterschutz der laubabwerfenden Pflanzen geeignet.
Schützen Sie bei Laub abwerfenden Pflanzen, wie Rosen oder jungen Obstbäumen die Rinde vor Spannungsrissen durch Temperaturschwankungen, indem die Kronen mit Vlies oder Jute umhüllt werden. Spannungsrisse bei Rosen entstehen durch einen großen Temperaturunterschied auf sehr kleinem Raum (Vorderseite/Rückseite eines Triebs). An frostigen, sonnigen Tagen ist die Temperatur im Schatten sehr viel geringer als auf der der Sonne zuwandten Seite. Auch der stetige Temperaturwechsel zwischen Minusgraden in der Nacht und Plusgraden am Tag kann zu Spannungsrissen in der Rinde der Triebe von Rosen und Obstgehölzen führen. Solche Spannungsrisse sind bei Rosen und Obstbäumen Eintrittspforten für Schädlinge, Pilze oder Bakterien.
Beim Winterschutz für Rosen wird durch das Umhüllen der Rosenkronen mit Vlies oder Jute auch die sogenannte Frosttrockne verhindert. Die Rinde von Rosen ist an den jüngeren Rosentrieben noch nicht sehr dick. Eisiger Winterwind und Sonne trocknen die Rosentriebe aus. Oft werden die Rosen doch schon im Herbst etwas geschnitten. An diesen Schnittkanten der Rosenzweige wird ebenfalls Feuchtigkeit entzogen und der Trieb trocknet tief ein.
Beim Kronenschutz von Rosenstämmchen (Hochstammrosen, Stammrosen) ist es wichtig die Veredelungsstellen, die in den Kronen der Rosen liegen und so der Kälte ausgesetzt sind, besonders zu schützen. Unser Tipp: Umwickeln Sie die Veredelungsstellen mehrfach mit Vlies, einem Wickelband aus Schafwolle oder mit Juteband.
Jute wird schon lange traditionell für den Winterschutz von Rosen verwendet. Einen alten Kartoffelsack aus Jute hatte man immer zur Hand. Jute ist ein atmungsaktives Naturmaterial und daher gut für den Winterschutz von Pflanzen geeignet. Jute ist allerdings, auch wenn grob gewebt, nicht ausreichend lichtdurchlässig. Daher empfehlen wir Jute für (im Winter blattlose) Rosen und Gehölze.
Klassiker sind Jutesäcke für den Winterschutz von Rosen. Das grobe, robuste Material hat einen besonders natürlichen Charme. Jutesäcke für den Winterschutz gibt es in mehreren Größen und nicht nur in Natur, sondern in vielen attraktiven Farben, wie Jutesack Rot, Jutesack Grau, Jutesack Petrol oder Eisblau, Grün, Terrakotta oder mit Ornamentmuster bedruckt.
Verziert mit bunten Jutebändern und Jutekorden entsteht leicht ein attraktiver Blickfang als Winterdeko im Garten oder vor der Haustüre. Jute für den Winterschutz erhalten Sie auch als Jute-Gewebe zum Zuschneiden. Jute-Gewebe, als Stoffbahn lässt sich besonders einfach um große dornige und ausladende Pflanzenkronen legen. Ein Jutesack ist hier manchmal zu klein. Das Jutegewebe erhalten Sie in mehreren Uni-Farbtönen oder mit einem All-Over Druck mit Lilienmuster.
Eher technische Lösungen für den Kronenschutz sind Frostschutz-Heizkabel, die direkt in die Pflanzenkrone von kälteempfindlichen Pflanzen gewickelt werden können. Die Frostschutz-Heizkabel sind in verschiedenen Längen (bis 15m) auch mit Thermostat erhältlich. Diese heizkabel machen nur in Kombination mit einem bedeckendem Winterschutzmaterial (robuste Vlieshaube, Jutegewebe) Sinn, damit nicht Ihr Garten im Winter beheizt wird, sondern die Wärme an der Pflanze bleibt.
In einem Thermo-Gewächshaus können Heizkabel sehr gut als unterstützende Wärmequelle eingesetzt werde. Die mobilen Foliengewächshäuser aus doppelwandigerm, isolierenden Kunststoff sehen aus wie Winterzelte für Pflanzen. Durch eine Rundum- Isolation können so Kübelpflanzen in einem Winterzelt für Planzen frostfei überwintert werden. Ist Ihre Pame oder Olivenbaum bereits ausgepflanzt, so kann das mobile Thermo-Gewächshaus im Winter auch nachträglich um die Pflanze herum errichtet werden. Durch einzelne Erhöhungselemnte kann das Winterzelt "mitwachsen". Im Frühjahr wird das Winterzelt wieder abgebaut. In einem Thermo-Gewächshaus können Pflanzen sicher überwintern. Damit die Tempraturen im Foliengewächshaus zum Überwintern über dem Gefrierpunkt gehalten werden, ist ein Frostwächter unerlässlich.

ausblenden

Der Winterschutz für die Kronen besteht bei Immergrünen Pflanzen vor allem in einem Schutz gegen Verdunstung über die Blätter. Die Pflanzen können aus dem gefrorenen Boden dann kein Wasser... mehr erfahren »
Fenster schließen
Rosenschutz & Kronenschutz für Pflanzen im Winter

Der Winterschutz für die Kronen besteht bei Immergrünen Pflanzen vor allem in einem Schutz gegen Verdunstung über die Blätter. Die Pflanzen können aus dem gefrorenen Boden dann kein Wasser aufnehmen. Vlies ist für Immergrüne Pflanzen ideal, denn helles, lichtdurchlässiges Vliesmaterial mindert die Verdunstung bei trockenem Frost und Wintersonne.
Der Winterschutz für die Kronen besteht bei Laub abwerfenden Pflanzen, wie Rosen im Schutz der die Rinde vor Spannungsrissen durch Temperaturschwankungen und Austrocknung der Treibe und Knospen durch eisigen Wind und Sonne, indem die Kronen und Stämme umhüllt werden. Für Laub abwerfenden Pflanzen (Rosen und Obstgehölze) sind Vlies und Jute (ein Naturmaterial) bestens geeigneter Winterschutz, denn Lichtdurchlässigkeit ist hier nicht erforderlich. 

Kronenschutz bei Immergrünen Pflanzen im Winter

Der Winterschutz für die Pflanzenkrone besteht bei immergrünen Pflanzen vor allem in einem Schutz gegen Verdunstung über die Blätter. Immergrüne, d.h. auch im Winter belaubte Pflanzen, wie Buchsbaum, Liguster, Ilex (Stechpalme) oder Bambus und Palmen verdunsten – trotz Winterruhe- weiterhin ständig ein wenig Feuchtigkeit. Den Pflanzen wird insbesondere an trockenen, sonnigen Wintertagen Feuchtigkeit über die grünen Blätter entzogen. Ist der Boden dann gefroren, kann die Pflanze diesen Wasserverlust nicht über die Wurzeln ausgleichen. Man spricht hier von Frosttrockne oder Frosttrocknis. Frosttrocknis ist bei Kübelpflanzen sehr viel stärker das Problem, als bei Pflanzen im Beet, die meist ausreichend tief eingewurzelt sind und hier der Boden in tieferen Schichten noch nicht gefroren ist. Ein Winterschutz mit Vlies oder Jute für Immergrüne Pflanzen im Beet ist daher nur für als Kälte- und Frostempfindlich gekennzeichnete Pflanzen, für großblättrige Pflanzen, sowie für frisch eingepflanzte Pflanzen, die noch nicht richtig verwurzelt sind, notwendig.
Der Winterschutz für die Immergrünen ist daher eigentlich ein „Sonnenschutz“. Vlies verhindert die direkte Besonnung der grünen Blätter und schattiert die Pflanzen. Vlies mindert so die Verdunstung bei trockenem Frost und Wintersonne. Helles Wintervlies ist zudem lichtdurchlässig und für den Winterschutz Immergrüner Pflanzen besonders geeignet. Je heller das Vlies ist, desto besser ist seine Lichtdurchlässigkeit.
Vlies bricht zudem trockene, eisige Ostwinde, die ebenfalls eine verstärkte Verdunstung verursachen. Darüber hinaus entsteht durch das Vlies ein leichter Temperaturschutz, der aber nur bei geringen Minusgraden wirksam ist, wenn es gilt im Herbst letzte und im Frühjahr erste Blüten vor Nachtfrost zu schützen.
Vlies ist atmungsaktiv! Es bildet sich kein Schwitzwasser (wie bei Noppenfolie) unter dem Vlies, daher ist es für den Winterschutz von Pflanzenkronen optimal geeignet. Wenn die Pflanzenkronen mit Folie umhüllt werden, bildet sich eine Art Gewächshausklima mit hoher Luftfeuchtigkeit. Für die Pflanze ist das im Winter nicht förderlich. Ganz im Gegenteil – lediglich Schimmelpilze und Schädlinge, die die Pflanze schädigen können, lieben solche Feuchte und werden dadurch im Wachstum gefördert.Vlies für den Kronenschutz /Winterschutz können Sie in vielen Formen einsetzen. Vliesgewebe zum Zuschneiden erhalten Sie als Meterware in beliebigen Längen oder in verschieden großen Rechteckformen, die Sie je nach Anwendung leicht auf das benötigte Maß zuschneiden. Vliesgewebe lässt sich sehr einfach um große und sperrige Pflanzenkronen hüllen. Das Vliesgewebe wird dann anschließend mit Bändern oder Kordeln verschnürt.
Vlies erhalten Sie als Vlieshaube auch gleich fertig in Pflanzenform gebracht. Die Vlieshauben haben zudem am unteren Rand eine Zugkordel eingenäht, mit denen die Vlieshaube einfach und schnell zugezogen und an der Pflanze zu befestigen ist.
Für große oder dornige Pflanzen gibt es entsprechend große Winter XXL Formate, die Mega-Vlieshauben. Diese sehr großen Vlieshauben haben meist einen Reißverschluss über die gesamte Höhe der Vlieshaube. Die Vlieshaube kann so über/um die ganze Pflanze gelegt werden. Dann erst wird der Reißverschluss der Vlieshaube geschlossen.
Um Palmen als Immergrüne Pflanzen zu überwintern sind Spezial-Vliese aus sehr dicker Qualität, wie bei der Winter XXL Vlieshaube „Extreme“ mit einem robusten Vlies von 100g/qm, oder die Vlieshaube XXXL Mediterran zu empfehlen. Die super-große Vlieshaube Mediterran ist auch für Olivenbäume geeignet. Ein Olivenbaum ist sicherlich nicht bei Minustemperaturen durch den deutschen Winter zu bringen, aber mit den robusten Vlieshauben können leichte Minusgrade unbeschadet überstanden werden und so der Termin, bis der Olivenbaum ins Winterquartier umziehen muss, verzögert werden.

Kronenschutz bei Laub abwerfenden Pflanzen (Rosen) im Winter

Neben Vlies ist hier auch Jute, als natürliches Material sehr gut für den Winterschutz geeignet. Jute ist atmungsaktiv. Jute ist aber nicht lichtdurchlässig, doch das spielt hier für die unbelaubten Pflanzen im Winter überhaupt keine Rolle. Vlies und Jute sind gleichermaßen für den Winterschutz der laubabwerfenden Pflanzen geeignet.
Schützen Sie bei Laub abwerfenden Pflanzen, wie Rosen oder jungen Obstbäumen die Rinde vor Spannungsrissen durch Temperaturschwankungen, indem die Kronen mit Vlies oder Jute umhüllt werden. Spannungsrisse bei Rosen entstehen durch einen großen Temperaturunterschied auf sehr kleinem Raum (Vorderseite/Rückseite eines Triebs). An frostigen, sonnigen Tagen ist die Temperatur im Schatten sehr viel geringer als auf der der Sonne zuwandten Seite. Auch der stetige Temperaturwechsel zwischen Minusgraden in der Nacht und Plusgraden am Tag kann zu Spannungsrissen in der Rinde der Triebe von Rosen und Obstgehölzen führen. Solche Spannungsrisse sind bei Rosen und Obstbäumen Eintrittspforten für Schädlinge, Pilze oder Bakterien.
Beim Winterschutz für Rosen wird durch das Umhüllen der Rosenkronen mit Vlies oder Jute auch die sogenannte Frosttrockne verhindert. Die Rinde von Rosen ist an den jüngeren Rosentrieben noch nicht sehr dick. Eisiger Winterwind und Sonne trocknen die Rosentriebe aus. Oft werden die Rosen doch schon im Herbst etwas geschnitten. An diesen Schnittkanten der Rosenzweige wird ebenfalls Feuchtigkeit entzogen und der Trieb trocknet tief ein.
Beim Kronenschutz von Rosenstämmchen (Hochstammrosen, Stammrosen) ist es wichtig die Veredelungsstellen, die in den Kronen der Rosen liegen und so der Kälte ausgesetzt sind, besonders zu schützen. Unser Tipp: Umwickeln Sie die Veredelungsstellen mehrfach mit Vlies, einem Wickelband aus Schafwolle oder mit Juteband.
Jute wird schon lange traditionell für den Winterschutz von Rosen verwendet. Einen alten Kartoffelsack aus Jute hatte man immer zur Hand. Jute ist ein atmungsaktives Naturmaterial und daher gut für den Winterschutz von Pflanzen geeignet. Jute ist allerdings, auch wenn grob gewebt, nicht ausreichend lichtdurchlässig. Daher empfehlen wir Jute für (im Winter blattlose) Rosen und Gehölze.
Klassiker sind Jutesäcke für den Winterschutz von Rosen. Das grobe, robuste Material hat einen besonders natürlichen Charme. Jutesäcke für den Winterschutz gibt es in mehreren Größen und nicht nur in Natur, sondern in vielen attraktiven Farben, wie Jutesack Rot, Jutesack Grau, Jutesack Petrol oder Eisblau, Grün, Terrakotta oder mit Ornamentmuster bedruckt.
Verziert mit bunten Jutebändern und Jutekorden entsteht leicht ein attraktiver Blickfang als Winterdeko im Garten oder vor der Haustüre. Jute für den Winterschutz erhalten Sie auch als Jute-Gewebe zum Zuschneiden. Jute-Gewebe, als Stoffbahn lässt sich besonders einfach um große dornige und ausladende Pflanzenkronen legen. Ein Jutesack ist hier manchmal zu klein. Das Jutegewebe erhalten Sie in mehreren Uni-Farbtönen oder mit einem All-Over Druck mit Lilienmuster.
Eher technische Lösungen für den Kronenschutz sind Frostschutz-Heizkabel, die direkt in die Pflanzenkrone von kälteempfindlichen Pflanzen gewickelt werden können. Die Frostschutz-Heizkabel sind in verschiedenen Längen (bis 15m) auch mit Thermostat erhältlich. Diese heizkabel machen nur in Kombination mit einem bedeckendem Winterschutzmaterial (robuste Vlieshaube, Jutegewebe) Sinn, damit nicht Ihr Garten im Winter beheizt wird, sondern die Wärme an der Pflanze bleibt.
In einem Thermo-Gewächshaus können Heizkabel sehr gut als unterstützende Wärmequelle eingesetzt werde. Die mobilen Foliengewächshäuser aus doppelwandigerm, isolierenden Kunststoff sehen aus wie Winterzelte für Pflanzen. Durch eine Rundum- Isolation können so Kübelpflanzen in einem Winterzelt für Planzen frostfei überwintert werden. Ist Ihre Pame oder Olivenbaum bereits ausgepflanzt, so kann das mobile Thermo-Gewächshaus im Winter auch nachträglich um die Pflanze herum errichtet werden. Durch einzelne Erhöhungselemnte kann das Winterzelt "mitwachsen". Im Frühjahr wird das Winterzelt wieder abgebaut. In einem Thermo-Gewächshaus können Pflanzen sicher überwintern. Damit die Tempraturen im Foliengewächshaus zum Überwintern über dem Gefrierpunkt gehalten werden, ist ein Frostwächter unerlässlich.

Zuletzt angesehen