XXL-Winterschutz

Winterschutzmatten aus Kokos, Schafwolle oder Jute sowie Wintervlies finden Sie hier als Meterware. Mit den XXL-Formaten können Sie auch sehr große Pflanzen, wie Palmen, Bambus oder Olivenbäume zum Überwintern einpacken. Die Wärmedämmung der Winterschutzmatten ist umso größer, je dicker sie sind. Frostschutz-Heizkabel für Pflanzen sollten unter so einer Isolierung aus Winterschutzmaterial verlegt werden. Zudem spezial Winterschutz für Palmen.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Palmen Stammschutz Palmen Stammschutz
Inhalt: 1 Stück
69,95 €
Palmen Wurzelschutz Palmen Wurzelschutz
Inhalt: 1 Stück
19,95 €
Kokoskordel Baumbinder 15m natur Kokoskordel Baumbinder 15 m, natur
Grundpreis: 0,16 €/m
ab 2,39 €
zwei Größen
Frostschutz-Heizkabel, Temperatur reguliert, 15m Frostschutz-Heizkabel, Temperatur reguliert, 15m
Grundpreis: 6,53 €/m
98,00 €
Frostschutz-Heizkabel für Pflanzen, 15m Frostschutz-Heizkabel für Pflanzen, 15m
Grundpreis: 5,50 €/m
82,49 €
Kokosmatte 2cm dick Winterschutz  natur Winterschutz Kokosmatte EXTREM, 1500g/m², natur
Grundpreis: 19,99 €/m²
ab 14,99 €
zwei Größen
Winterschutzmatte Jute-Filz EXTREM 600g/m², natur Winterschutzmatte Jute-Filz EXTREM 600g/m², natur
Grundpreis: 4,00 €/m²
11,99 €
Winterschutz Kokosmatte natur, Meterware 0,5m breit Winterschutz Kokosmatte natur, Meterware 0,5m breit
Grundpreis: 7,98 € / 1 lfm
ab 7,98 €
Winterschutzmatte Jute-Filz natur, Meterware 0,5m breit Winterschutzmatte Jute-Filz natur, Meterware 0,5m breit
Grundpreis: 4,98 € / 1 lfm
ab 4,98 €
Winterschutz Schafwollmatte wollweiß, Meterware 0,5m breit Winterschutz Schafwollmatte wollweiß, Meterware 0,5m breit
Grundpreis: 9,78 € / 1 lfm
ab 9,78 €
Luftpolsterfolie kleine Noppen, Meterware, 1m breit Luftpolsterfolie kleine Noppen, Meterware, 1m breit
Grundpreis: 2,20 € / 1 lfm
ab 2,20 €
Wintervlies Gewebe Meterware 34g/qm grün, 100 cm Wintervlies Gewebe Meterware 34g/qm grün, 100 cm
Grundpreis: 1,80 € / 1 lfm
ab 1,80 €
Wintervlies Gewebe Meterware 34g/qm, beige Wintervlies Gewebe Meterware 34g/qm, beige
Grundpreis: 1,80 € / 1 lfm
ab 1,80 €
zwei Größen
Wintervlies Gewebe Meterware 17g/qm, weiß Wintervlies Gewebe Meterware 17g/qm, weiß
Grundpreis: 1,00 € / 1 lfm
ab 1,00 €
zwei Größen
Jute-Wickelband B15cm natur Jute-Wickelband Stammschutz, natur
Grundpreis: 0,48 €/m
11,99 €

Wenn Olivenbäume und Palmen im Freien überwintern - gut einpacken

Winterschutz um Palmen im Freien zu überwintern

Von den ca 180 Palmenarten sind einige Arten auch für nördliche Standorte geeignet und können hier im Freien überwintern. Ausgepflanzte Palmen im Garten oder in einem Pflanzkübel können im Winter draußen bleiben - sie brauchen dazu aber Winterschutz.

Das Palmenherz vor Nässe schützen

In unseren niederschlagreichen Wintern, gilt es zunächst das sogn. Palmenherz, die Wachstumszone der Blätter in der Stammspitze, vor Nässe zu schützen.
Je nach Wetterlage, werden dazu ab Dezember zunächst die Palmwedel nach oben gebogen und locker zusammen gebunden. Die robusten Kordeln aus Kokosfaser sind hierfür ideal, da sie nicht einschneiden. Das Hochbinden schützt die Wedel auch vor einer möglichen Schneelast.
Dann werden mindestens die Palmwedel und das obere Endes des Stamms oder aber die ganze Pflanze mit einem atmungsaktivem, hellen Vliesgewebe eingewickelt oder mit einer praktischen Wintervlieshaube umhüllt, so dass es nicht von oben einregnet. Die robusten, atmungsaktiven Wintervliese sind Nässeschutz für das Palmenherz, dass nicht dauerhaft nass sein sollte. Sonst besteht die Gefahr von Fäulnis oder es können bei einsetzendem Frost Gewebeschäden entstehen.
Das Wintervlies schützt die Palmen zudem vor Wintersonne, und verringert die Verdunstung aus den grünen Blättern.

Den Palmen-Stamm vor Frost schützen

Bei starkem Frost kann ein Heizkabel eng um den Stamm und locker um das Palmenherz geschlungen werden. Diese Heizkabel geben eine milde Wärme ab. die zu tiefe Temperaturen verhindert. Die Heizkabel werden dazu am Stamm unter einer isolierenden Winterschutzmatte aus Kokos, Jutefilz oder Schafwolle verlegt, damit die Wärme am Stamm gehalten wird und nicht "verpufft".

Palmen- Wurzelschutz

Palmen haben flache Wurzeln, die nahe der Erdoberfläche an der Stammbasis entspringen. Im Beet sollten die Wurzeln der Palmen durch eine isolierende Abdeckung vor Frost geschützt werden. Dazu kann eine dicke Mulchschicht aus Herbstlaub oder Rinde unter einer Kokos-Mulchscheibe oder in einem Drahtgewebe dienen oder ein spezieller Palmen-Wurzelschutz verwendet werden.
Beim Überwintern von Palmen im Kübel ist der Schutz der Wurzeln besonders wichtig. Der Kübel sollte möglichst keinen direkten Bodenkontakt haben (Pflanzenroller, Styroporplatte) und vor aller sehr gut gegen Kälte isoliert werden, um die Palmenwurzeln zu schützen. Dazu können natürliche Isolationsmaterialien, wie Schafwolle oder extra dicke Winterschutzmatten aus Jutefilz oder Kokos um den Kübel gewickelt werden. Eine preiswerte Lösung ist sicher Luftpolsterfolie. Luftpolsterfolie kann gut verwendet werden, um den Kübel gegen Frost zu isolieren, sollten aber nie für die oberen Pflanzenteile verwendet werden, da hierunter kein Luftaustausch stattfindet. Es gilt wie beim Hausbau - je dicker die Dämmschicht, desto besser die Isolationswirkung. Die Winterschutzmatten (auch in langen Bahnen als Meterware erhältlich) können dazu mehrfach um den Topf gewickelt werden. Auch hier können Heizkabel sinnvoll eingesetzt werden. Unter der Isolationsschicht können sie das Durchfrieren des Wurzelraums verhindern.

Ein heller, kühler vor Wind und Regen geschützter Standort ist der wirkungsvollste Winterschutz. In einem speziellen, belüfteten Thermo-Gewächshaus mit Frostwächter sind Palmen rundum geschützt. Diese Winterzelte können sogar um ausgepflanzte Palmen herum aufgebaut werden. Mit Erhöhungs-Elementen können hohe Winterzelte errichtet werden.

Winterharte Palmenarten:

Chinesische Hanfplalme (Trachycarpus fortunei)
Mazaripalmen (Nannorrhops ritchiana)
Zwergpalmen (Chamaerops humilis)
Nadelpalmen (Rhapidophyllum hystix)
Palmettopalme (Sabal minor, S. palmetto)
Nadelpalme (Trithrinax campestris)

 

Winterschutz um Palmen im Freien zu überwintern Von den ca 180 Palmenarten sind einige Arten auch für nördliche Standorte geeignet und können hier im Freien überwintern. Ausgepflanzte Palmen im... mehr erfahren »
Fenster schließen
Wenn Olivenbäume und Palmen im Freien überwintern - gut einpacken

Winterschutz um Palmen im Freien zu überwintern

Von den ca 180 Palmenarten sind einige Arten auch für nördliche Standorte geeignet und können hier im Freien überwintern. Ausgepflanzte Palmen im Garten oder in einem Pflanzkübel können im Winter draußen bleiben - sie brauchen dazu aber Winterschutz.

Das Palmenherz vor Nässe schützen

In unseren niederschlagreichen Wintern, gilt es zunächst das sogn. Palmenherz, die Wachstumszone der Blätter in der Stammspitze, vor Nässe zu schützen.
Je nach Wetterlage, werden dazu ab Dezember zunächst die Palmwedel nach oben gebogen und locker zusammen gebunden. Die robusten Kordeln aus Kokosfaser sind hierfür ideal, da sie nicht einschneiden. Das Hochbinden schützt die Wedel auch vor einer möglichen Schneelast.
Dann werden mindestens die Palmwedel und das obere Endes des Stamms oder aber die ganze Pflanze mit einem atmungsaktivem, hellen Vliesgewebe eingewickelt oder mit einer praktischen Wintervlieshaube umhüllt, so dass es nicht von oben einregnet. Die robusten, atmungsaktiven Wintervliese sind Nässeschutz für das Palmenherz, dass nicht dauerhaft nass sein sollte. Sonst besteht die Gefahr von Fäulnis oder es können bei einsetzendem Frost Gewebeschäden entstehen.
Das Wintervlies schützt die Palmen zudem vor Wintersonne, und verringert die Verdunstung aus den grünen Blättern.

Den Palmen-Stamm vor Frost schützen

Bei starkem Frost kann ein Heizkabel eng um den Stamm und locker um das Palmenherz geschlungen werden. Diese Heizkabel geben eine milde Wärme ab. die zu tiefe Temperaturen verhindert. Die Heizkabel werden dazu am Stamm unter einer isolierenden Winterschutzmatte aus Kokos, Jutefilz oder Schafwolle verlegt, damit die Wärme am Stamm gehalten wird und nicht "verpufft".

Palmen- Wurzelschutz

Palmen haben flache Wurzeln, die nahe der Erdoberfläche an der Stammbasis entspringen. Im Beet sollten die Wurzeln der Palmen durch eine isolierende Abdeckung vor Frost geschützt werden. Dazu kann eine dicke Mulchschicht aus Herbstlaub oder Rinde unter einer Kokos-Mulchscheibe oder in einem Drahtgewebe dienen oder ein spezieller Palmen-Wurzelschutz verwendet werden.
Beim Überwintern von Palmen im Kübel ist der Schutz der Wurzeln besonders wichtig. Der Kübel sollte möglichst keinen direkten Bodenkontakt haben (Pflanzenroller, Styroporplatte) und vor aller sehr gut gegen Kälte isoliert werden, um die Palmenwurzeln zu schützen. Dazu können natürliche Isolationsmaterialien, wie Schafwolle oder extra dicke Winterschutzmatten aus Jutefilz oder Kokos um den Kübel gewickelt werden. Eine preiswerte Lösung ist sicher Luftpolsterfolie. Luftpolsterfolie kann gut verwendet werden, um den Kübel gegen Frost zu isolieren, sollten aber nie für die oberen Pflanzenteile verwendet werden, da hierunter kein Luftaustausch stattfindet. Es gilt wie beim Hausbau - je dicker die Dämmschicht, desto besser die Isolationswirkung. Die Winterschutzmatten (auch in langen Bahnen als Meterware erhältlich) können dazu mehrfach um den Topf gewickelt werden. Auch hier können Heizkabel sinnvoll eingesetzt werden. Unter der Isolationsschicht können sie das Durchfrieren des Wurzelraums verhindern.

Ein heller, kühler vor Wind und Regen geschützter Standort ist der wirkungsvollste Winterschutz. In einem speziellen, belüfteten Thermo-Gewächshaus mit Frostwächter sind Palmen rundum geschützt. Diese Winterzelte können sogar um ausgepflanzte Palmen herum aufgebaut werden. Mit Erhöhungs-Elementen können hohe Winterzelte errichtet werden.

Winterharte Palmenarten:

Chinesische Hanfplalme (Trachycarpus fortunei)
Mazaripalmen (Nannorrhops ritchiana)
Zwergpalmen (Chamaerops humilis)
Nadelpalmen (Rhapidophyllum hystix)
Palmettopalme (Sabal minor, S. palmetto)
Nadelpalme (Trithrinax campestris)

 

Zuletzt angesehen